Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Sella

Ein kleines Stück Gotthardmassiv, ein See, Berge, eine Staumauer, Schnee, Felsen, Abgeschiedenheit, Ruhe, Freiheit. Bis heute habe ich jeden Sommer auf dem Gotthard verbracht. Das Gebiet rund um den Sellasee auf 2257 m ist meine zweite Heimat.

Ziel meiner Arbeit ist es, diesen einzigartigen, aber nur schwer greifbaren Ort zu portraitieren. Durch eine sehr persönliche, künstlerische aber auch historische Auseinandersetzung ver-suche ich meine Faszination für dieses Gebiet auf verschiede-nen Ebenen zu erschliessen. Ein altes Fotoalbum aus der Zeit des Sella-Staumauerbaus und umfangreiche Recherchen in Archiven ermöglichen mir einen unbekannten Einblick in die besondere Geschichte dieser Umgebung. Mit analogen fotografischen Experimenten, basierend auf lokalen Materialien wie Gestein, Sand und Schnee finde ich einen neuen, unkonventionellen aber auch emotionalen Zugang zu dieser Landschaft. Aktuelle -digitale Fotografien und mein persönliches Gotthardvokabular ergänzen die Arbeit.

Entstanden ist eine Publikation in Form eines visuellen Essays, welche verschiedene Facetten meiner Faszination für das -Sellagebiet vermittelt und die Komponenten meiner Auseinander-setzung und Recherche vereint.

Lea Huser
BA-Diplom 2017