Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

THE UNREAL ESTATE

Städte erleben heutzutage eine Veränderung: Die Anbetracht einer zunehmenden Bevölkerungsdichte nimmt die soziale Diversifizierung zu und der einst vertraute, heimische Ort verkehrt ins Fremde. Dem entgegenzuwirken lauten Konzepte urbaner Neuordnungen «Urban Villages». Sie stehen für Wohnparks oder Überbauungen in Form ganzer Quartiere, sind kompakt und ein Multi-Mix aus verschiedenen Nachbarn und Wohnhäusern.

Wie sehen derartige Wohnformen im Raum Zürich aus? Welche visuellen und organisatorischen Codes lassen sich herauslesen? Der UNREAL ESTATE Katalog ist eine typologische Sammlung von Siedlungsbeispielen im Raum Zürich. Er hinterfragt den Trend des urbanen Wohnens und die vom Immobilienmarketing idealisierte Wunschvorstellung von Freiheit und Individualismus an diesen Orten. Darüber hinaus schlägt der Katalog ein alternatives Konzept nachhaltiger Wohnorte vor: Er ist ein Baukastensystem, mit dem Wohnsiedlungen individuell zusammengestellt werden können. Ein beigefügtes Planungshilfswerk - basierend auf dem Text von Christopher Alexander - leistet dabei Architekten, Bauherren, Verwaltungen sowie auch Endverbrauchern Hilfestellung.

Romy Strasser
BA-Diplom 2015