Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Eine analytische Auseinandersetzung mit meinem Verliebtsein

Was macht das Verliebtsein mit mir? Wie lässt sich dieses Phänomen grafisch erklären?
What does «falling in love» do to me? How can this phenomenon be graphically explained?

«Männer und Frauen jeglicher Zeitepochen und Kulturen werden von dieser unwiderstehlichen Macht verwirrt, verhext und vereinnahmt.» (Helen Fisher: Warum wir lieben. Chemie der Leidenschaft)

Das Verliebtsein: Jede(r) kennt es, doch wenn man nachfragt, was das genau sei, erhält man sehr unterschiedliche Antworten. Genau mit diesem Rätsel aller Rätsel befasse ich mich, während ich gerade selbst von dieser unwiderstehlichen Macht verzaubert bin. Meine Forschungsfrage lautet: Was macht das Verliebtsein mit mir? Wie lässt sich dieses Phänomen grafisch erklären?

Mit Hilfe von physiologischen, psychologischen Untersuchungen (Herzschlagrate, Schweißabsonderung, Maslows-Pyramide, etc.), eigener Dokumentation sowie deren verschiedenen Analysen (SMS-Kontakte, Vermissensgrad, etc.) meiner persönlichen Liebessituation, versuche ich diese Fragen zu beantworten. Mittels Gestaltung zeige ich unterschiedliche Aspekte des Verliebtseins auf und stelle sie grafisch und essayistisch in einem Buch dar.

Tao Lin
MA-Diplom 2014