Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

What you do is what you get

Das Smartphone gewinnt zusehends an Bedeutung und mit ihm die Schrift als direktes Kommunikationsmittel. Die Schrift ist in ihrem Ausdruck an den semantischen Inhalt gebunden, den sie transportiert und dadurch limitiert. Diese Arbeit untersucht, wie die Typografie mithilfe neuer Ein- und Ausgabemöglichkeiten der Schrift einen zusätzlichen Kommunikationskanal eröffnen kann.

Ruben Brändli
BA-Diplom 2016